Neben der künstlerischen Leitung des Chors fällt in einem Chor auch viel Organisatorisches an. Diese Aufgaben übernimmt (primär) unser Vorstand.

 

Der Vorstand wird einmal im Jahr von den aktiven Mitgliedern des Chores für ein Jahr gewählt. Die Wahl findet am Ende des Wintersemesters statt, meist an einer der Wochenendproben kurz vor dem Konzert. Eine Beschreibung der verschiedenen Ämter seht ihr unten. Falls ihr Interesse daran habt, eines der Ämter für ein Jahr (oder länger?) zu übernehmen, dürft ihr euch gerne zur Wahl stellen. Wendet euch einfach an den Vorstand.

Der oder (meist) die erste Vorsitzende repräsentieren den Chor nach innen und außen. Sowohl die Kommunikation mit Kirche, Uni und den kulturtreibenden Einrichtungen, als auch die Organisation der Vorstandssitzungen und die Verteilung der anfallenden Aufgaben gehören zum Tätigkeitsfeld des/der ersten Vorsitzenden.

Der oder die zweite Vorsitzende kümmert sich um alle Raum- und Terminangelegenheiten. Das umfasst die Buchung von Probenräumen so wie die vorausschauende Planung der Auswärts-Probenwochenenden. Auch die Termine im Semester werden von dem/der 2. Vorsitzenden koordiniert und bekannt gegeben.

Der Kassenwart kümmert sich um die Finanzen des Chores. Hierzu gehört die Kommunikation mit Sponsoren und Geldgebern, aber auch die Organisation des Kartenverkaufs für unsere Konzerte.

Das Technikteam hat rund um die Konzerte einiges zu tun. Der Podestaufbau, die Beleuchtung und die Tonaufzeichnungen sind zu organisieren. Auch die Beschallung an Chorfesten fällt in den Zusändigkeitsbereich des Technikteams.

Die Lustwarte sind für alle Festivitäten des Chores zuständig. Sei es die traditionelle Georgenhof-Party, die Stocherkahnfahrten, die Cocktailparty und natürlich auch die Feste nach den Konzerten.

Je Stimme im Chor gibt es einen Stimreferenten, der/die das Stimmbuch führt, in das sich alle Sänger während der Proben eigenhändig eintragen. Vorsicht! Zu oft sollte der eigenen Name nicht im Stimmbuch fehlen, gell ;-)

Die Zuständigkeit dieses Teams ist das Erstellen der Programmhefte für die Konzerte. Hierzu gehören die Inhalte wie Texte über die Stücke, die Komponisten und natürlich die Aufführenden nebst Dirigent. Zudem muss das Heft zusammengestellt werden und sich um Werbeanzeigen für die Finanzierung des Hefts gekümmert werden.

Wie der Name schon vermuten lässt, liegt die Erstellung und Verteilung der Werbematerialien in den Händen des Plakatwarts. Hierzu gehören in erster Linie das Konzertplakat sowie Handzettel mit Informationen zum Chor und zu den Konzerten.

Der Notenwart organisiert die Noten für das aktuelle Programm und verkauft diese zu Beginn des Semesters an die Chormitglieder. Während des Semesters führt der Notenwart das Protokoll zu den Sitzungen des Vorstands.