Peter Lorenz wuchs im schönen Oberschwaben auf und studierte Kirchenmusik an der Kirchenmusikhochschule Rottenburg und an der Musikhochschule Stuttgart (Orgel bei Prof.  Jon Laukvik und Chorleitung bei Prof. Dieter Kurz). Seine Ausbildung ergänzte er durch Meisterkurse in Chorleitung, insbesondere zur historischen Aufführungspraxis, unter anderem bei Hermann Max und Professor Manfred Cordes, und durch ein Kontaktstudium im Fach Traversflöte bei Hans-Joachim Fuss. Nach dem A-Examen 1992 wurde er hauptamtlicher Kirchenmusiker der Gemeinden St. Johannes und Christkönig in Backnang. 2001 wechselte Peter Lorenz in den Schuldienst. Er war zunächst musikalischer Leiter der Bischof-Manfred-Müller-Schule in Regensburg und von 2002 bis 2012 Musiklehrer am Rottenburger St. Meinrad-Gymnasium. Dort leitete er auch die Chöre und die Big-Band.

Von Herbst 2010 bis Sommer 2016 übernahm er als Domkantor die Leitung der Rottenburger Domsingknaben und unterrichtet seit 2014 als Lehrbeauftragter für Chor-/und Orchesterleitung an der Hochschule für Kirchenmusik in Rottenburg.

Seit Januar 2015 leitet Peter Lorenz den Südwestdeutschen Kammerchor Tübingen. Seit September 2016 wirkt Peter Lorenz zudem freiberuflich als Chorleiter, Organist, Dozent und Instrumentallehrer mit Schwerpunkt Klavier.

Mit dem Sommersemester 2017 überrnimmt Peter Lorenz die Leitung des Chores der katholischen Hochschulgemeinde an der Universität Tübingen.