Probe unter Auflagen am 11.07.

Sommerkonzert in der Motette

Wenn Sie kommen wollen – also wir sind da!

Seit wenigen Wochen dürfen wir unter bestimmten Auflagen wieder proben! Wir probten daher draußen und am 11.07. auch einmal in der Kirche (Foto), mit großem Abstand zueinander und den dazugehörigen Corona-Spielregeln. Auch wenn das alles nicht optimal für einen Probenbetrieb ist, waren wir doch alle sehr froh überhaupt wieder singen zu dürfen.

Daher können wir – wie es auch geplant war – am 18.07.2020 in der Stiftskirche Tübingen um 19h und um 21h im Rahmen der traditionsreichen Motette auftreten. Wie sie lesen konnten, wird es die Motette am selben Abend gleich zwei Mal geben. Der Eintritt zur Motette ist wie immer frei.

Das Programm haben wir der Situation entsprechend angepasst. Es werden Werke von Gabriel Fauré, Ola Gjeilo, Johann Pachelbel, Pēteris Vasks und Josef Rheinberger zu hören sein. Ergänzt wird das Programm durch zwei Arien von Johann Sebastian Bach mit Maria-Barbara Stein (Sopran), Peter Lorenz (Traversflöte) und Tabea Flath (Cembalo). Das ursprünglich geplante Programm „Meine Freundin, du bist schön“ mit Vertonungen von Texten aus dem Hohelied Salomonis kommt voraussichtlich 2021 zur Aufführung.

Hinweis wegen COVID-19: Der Chor wird sich sehr luftig und mit gebührendem Abstand aufstellen müssen. Beim Betreten und Verlassen der Kirche sowie in den Gängen besteht eine Maskenpflicht. Ferner werden deutlich weniger Personen in der Kirche als Zuhörer zugelassen als üblich, weswegen es auch zwei Termine um 19h und um 21h gibt. Sie werden in der Kirche Markierungen vorfinden, wo Sie Platz nehmen können und wo nicht. Personen aus einem Haushalt können natürlich zusammen sitzen ohne besonderen Abstand zueinander.